Schlagwort-Archive: Motivtorte

Making of: Intercity Express Cake

Hier ebenfalls eines meiner Projekte aus 2016. Es war das Erste des Jahres um genau zu sein. Der Intercity Express, ebenfalls für eine Arbeitskollegin.

Der Zugwagen sowie der erste Waggon bestehen aus jeweils einem kastenförmigen Kuchen, den ich drei Mal durchgeschnitten und mit Ganache [1 x Milchkuvertüre und 1 x Yoghurette] und Konfitüre gefüllt habe.

zug1klein

 

Da ich zuvor noch nie einen Intercity Express gebacken habe musste ich mich natürlich erst einmal an die Form des Zugwagens herantasten. Deshalb lieber erst mal etwas weniger abschneiden als zuviel.

zug2klein

Ahja. Langsam wird die Form erkennbar. Läuft doch gar nicht mal so schlecht.

zug3klein.jpg

Nur noch einstreichen…

zug4klein.jpg

…dann mit weißem Rollfondant eindecken…

zug5klein.jpg

…und anmalen.

zug6klein.jpg

Nochmal dasselbe in grün, oder besser gesagt aus Milchkuvertüre. Die Form war noch einfacher als gedacht. Aufschneiden, füllen, die Kanten rund schnitzen, ebenfalls einstreichen und mit Fondant eindecken.

zug7klein.jpg

Hier sieht man die rundliche Form etwas besser.

zug8klein.jpg

Et voilà 🙂

zug-9klein

zug10klein.jpg

Making of: Camera Cake

Meine Arbeitskollegin wünschte sich für ihren Bruder eine Geburtstagstorte. Eine Kamera sollte es sein, da er sich fürs Fotografieren interessiert. Klingt erst mal nicht besonders schwierig bis zu jenem Moment in dem du dich fragst, wie zum Henker du aus Kuchen ein perfekt zylinderförmiges Objektiv hinbekommst, welches nachher auch stabil ist und notfalls bei Zimmertemperatur die Form behält. Meine Antwort lautete: Erst mal gar nicht. Deshalb beschloss ich, es aus Crispiemasse zu formen und wie den Rest der Kamera mit schwarzem Fondant einzudecken.

Die Grundform war wie schon so oft zuvor die rechteckige mit Vollmilch-Ganache gefüllte Kapsel aus Öl-Sand-Masse. Geht einfach und schnell und ist gelingsicher. Kapsel auf gewünschte Größe zurechtschneiden, die Abschnitte passend ansetzen und durch Schnitzen in Form bringen.

kamera1klein

Für das Objektiv habe ich einen entsprechend geformten Mixbecher genommen, mit Folie ausgekleidet und mit Crispiemasse gefüllt. Dann nur noch erstarren lassen und mit Ganache einstreichen.

kamera2klein

Die Kamera ebenfalls mit Ganache einstreichen.

kamera3klein

Hier nochmal stehend: Die Kamera war tatsächlich überraschend stabil.

kamera4klein

Nun alles mit schwarzem Rollfondant eindecken. Tasten und Knöpfe modellieren, ausschneiden und mit etwas Wasser ankleben.

kamera7klein.jpg

Das Objektiv habe ich mithilfe von meinem Mehlsieb, einem Stück Bindfaden, einem Eierschneider und etwas silberner Lebensmittelfarbe mit Mustern versehen.

kamera5klein

Für die Darstellung der Linse benutzte ich verschieden große runde Ausstecher.

kamera6klein

Ich will ja nicht angeben, aber manch einer hielt sie auf den Fotos zumindest auf den ersten Blick für echt 🙂

Making of: Star Destroyer Venator Class Torte

venator

Mein Sohn wünschte sich zu seinem zehnten Geburtstag eine Star Destroyer Venator Class Torte. Ich sagte zu – okay, rückblickend vielleicht etwas leichtfertig. Zum Glück hatte ich mir in weiser Voraussicht eine Woche Urlaub genommen und konnte aus diesem Grund entsprechend Zeit für die Modellierarbeit erübrigen.
Da dies mein erstes Raumschiff überhaupt war, welches ich sozusagen selbst gebaut habe, musste dieses Werk natürlich dokumentiert werden.

Aus Crispiemasse zuerst eine ca. 2 cm dicke Platte in ausreichender Größe herstellen. Anschließend in der Mitte einen sanft ansteigenden länglichen Hügel aufbauen. Während die Platte vollständig auskühlt eine Schablone mit den Umrissen der Venator Class aus Pappe basteln. Schließlich die Grundform der Venator Class mithilfe der Schablone ausschneiden.

crispie-venator1

Mit Ganache einstreichen.

crispie-venator2.jpg

Und mit hellgrauem Fondant eindecken.

crispie-venator3-2.jpg

Hier fängt das Gefriemel an. Je nach gewünschtem Detailgrad die Aufbauten aus Fondant modellieren und ansetzen.

crispie-venator3-1

Um den Brückenaufbau zu stabilisieren eignen sich Zahnstocher oder Schaschlikspieße.

crispie-venator3-3klein

Noch mehr Modellieren und schließlich anmalen.

crispie-venator4klein.jpg

Zugegeben: Es ist wirklich unfassbar viel Zeit draufgegangen. Habe ich eigentlich mal erwähnt dass ich zu Perfektionismus neige?

crispie-venator6klein.jpg

Fehlt nur noch die Torte:

Eine runde Torte aus Öl-Sand-Masse, gefüllt mit etwas Erdbeerbuttercreme und selbst gemachter Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre, eingestrichen mit Ganache und mit weißem Rollfondant eingedeckt.

torte-weissklein

Da ich nicht gerade das bin, was man als Airbrush-Experte bezeichnen würde und obendrein allein am Samstag knapp zehn Stunden am Venator gesessen bin erklärte sich mein Lieblingsmensch bereit, die Torte zu colorieren. Eine brillante Idee wie sich herausstellte, denn das hätte ich SO sicher nicht hinbekommen.

torte-buntklein

Und hier das Endergebnis:

fertige-torteklein

Der Sohnemann schaute natürlich immer mal wieder bei mir in der Küche vorbei und jedes Mal, wenn er den Fortschritt sah, wurden seine Augen und seine Begeisterung größer.

Und, ja: Meine ebenfalls. Wenn man bedenkt, dass ich erst das dritte Mal überhaupt wirklich mit Crispie-Masse gearbeitet habe und auch nicht wirklich einen Plan hatte, wie ich würde vorgehen wollen,  dann finde ich das Ergebnis umso beeindruckender.

Handball-Torte

Entschuldigt bitte die grottige Fotoqualität. *hmpf*

Eine Handball-Torte für den Sohn einer ehemaligen Klassenkameradin. Ich finde sie sehr gelungen.

Füllung: Sacherboden, Erdbeerbutterkrem und Erdbeerkonfitüre, Deko: Rollfondant, Lebensmittelfarbe
Füllung: Sacherboden, Erdbeerbutterkrem und Erdbeerkonfitüre, Deko: Rollfondant, Lebensmittelfarbe

fertig-bymichi

Nun doch noch eins in besserer Qualität. Diesmal mit Schrift.
Nun doch noch eins in besserer Qualität. Diesmal mit Schrift.

Mikrofon-Torte.

Endlich wieder mal eine Torte, sagte ich schon dass mich das Tortenbasteln für die doch recht eintönige Arbeit in der Bäckerei entschädigt bzw. derzeit mein Ausgleich dafür ist? =)

Öl-Sand-Masse, Vanillebutterkrem, Beerchenkonfitüre, Rollfondant, schwarze und silberne Lebensmittelfarbe.
Öl-Sand-Masse, Vanillebutterkrem, Beerchenkonfitüre, Rollfondant, schwarze und silberne Lebensmittelfarbe und für die Schrift weiße Kuvertüre.

Onchao – Pegacorn Cake.

Nach einer durchgearbeiteten Nacht und mit Hilfe von meinem Lieblingsmenschen ist das Kerlchen nun doch noch fertig geworden, und trotz leichter Planänderungen etwa so wie ichs mir vorgestellt hatte.

Und hier ist er:

Füllung: Mandarinenkrem bzw. Erdbeerbutterkrem und jeweils mit geschmacklich passender Konfirtüre aufgepeppt. Das Horn besteht aus Rollfondant und ist mit Blattgold [!] überzogen. Restliche Deko: Rollfondand, Seidenzucker und diverse Lebensmittelfarben.
Füllung: Mandarinenbutterkrem bzw. Erdbeerbutterkrem, jeweils mit geschmacklich passender Konfitüre aufgepeppt. Das Horn besteht aus Rollfondant und ist mit Blattgold [!] überzogen. Restliche Deko: Rollfondant, Seidenzucker und diverse Lebensmittelfarben.
Zu meinem Bedauern stellte ich fest, dass ich nach neun Jahren "Abstinenz" etwas außer Übung bin, was Seidenzuckerarbeiten angeht.
Zu meinem Bedauern stellte ich fest, dass ich nach neun Jahren „Abstinenz“ etwas außer Übung bin, was Seidenzuckerarbeiten angeht. Da besteht deutlicher Aufholbedarf.
Eine Szene aus der Serie "Mia and Me": Onchao mit Einhorn-Mama Lyria. <3
Eine Szene aus der Serie „Mia and Me“: Onchao mit Einhorn-Mama Lyria. ❤

 

Lightning McQueen Cake.

Der Tortenrohling sieht irgendwie noch ein bisschen aus, als wollte es ein Panzer werden. :)
Der Tortenrohling sieht irgendwie noch ein bisschen aus, als wolle er ein Panzer werden. 🙂
Ah jetzt ja. Noch ein bisschen zurechtgeschnitzt und siehe da: Es wird ein Auto!
Ah jetzt ja. Noch ein bisschen zurechtgeschnitzt und siehe da: Es wird ein Auto!
Die Frontpartie ist erstaunlich gut gelungen, finde ich.
Die Frontpartie ist erstaunlich gut gelungen, finde ich.
Mit rotem Rollfondant eingedeckt kann man sogar erkennen, dass es nicht irgendein Auto werden soll, sondern ein ganz spezielles.
Mit rotem Rollfondant eingedeckt kann man sogar schon erkennen, dass es nicht irgendein Auto werden soll, sondern ein ganz Spezielles.
Unverwechselbar. Lightning McQueen aus Disney Pixars "Cars".
Jup, das isser. Lightning McQueen aus Disney Pixars „Cars“.
Zum Schluss noch die restliche Deko drauf, anpinseln/brushen, Räder dran und fertig!
Zum Schluss noch die restliche Deko drauf, anpinseln/brushen, Räder dran und fertig!
Frontansicht. Man sieht auch fast nicht dass ich einen Scheinwerfer-Sticker fast zerbröselt hätte -.-*
Frontansicht. Es fällt auch fast nicht auf dass ich einen Scheinwerfer-Sticker fast zerbröselt hätte -.-*
Das Heck im Detail. Der Spoiler  und die Rücklichter gefallen mir besonders gut. :)
Das Heck im Detail. Die Rücklichter gefallen mir besonders gut. 🙂
Das mit dem Airbrush üben wir aber nochmal.
Lightning-Sticker. Das mit dem Airbrush üben wir aber nochmal.
Draufsicht. Einfach ein cooles Teil. Ich bin begeistert! [Und lecker war sie auch!]
Draufsicht. Einfach ein cooles Teil. Ich bin begeistert! [Und lecker war sie auch!]