Archiv für den Monat September 2019

Lebenszeichen

Lang ists her.
Fast drei Jahre jetzt seit dem letzten Blogeintrag.
Viel hat sich getan, im großen und ganzen bewegt sich alles hier in eine positive Richtung.
Sohn kommt jetzt in die siebte Klasse, wird mittlerweile zweimal die Woche wieder ganztags beschult und hat seit geraumer Zeit eine gesicherte ASS-Diagnose. Die richtige medikamentöse Einstellung hat etwas gedauert, aber im Moment scheint es für ihn ganz gut zu passen.
Tochter besucht in der Realschule den bilingualen Zug, zwischenzeitlich waren wir nochmal im SPZ sowie beim ADHS-Facharzt mit ihr und es stellte sich heraus dass sie nicht nur wie ihr Bruder ebenfalls ADHS hat sondern es besteht auch Verdacht auf Hochbegabung.
Ich vermute dass sie eher in Richtung Asperger geht aber hierfür eine gesicherte Diagnose zu bekommen ist gar nicht so einfach, da Autistische Mädchen wahre Meister im Maskieren sind; Je intelligenter, desto besser kompensieren ihre eigentlichen sozialen Defizite rein durch Abschauen und Auswendiglernen.

In der nächsten Zeit werden wieder einige Termine fällig, morgen nochmal SPZ mit der Tochter wegen eventueller medikamentöser Einstellung und auf längere Sicht dann mindestens zweimal Autismus-Ambulanz. Einmal Tochter, einmal ich selbst.
Ja, ich hab mich ein bisschen schlaugelesen und mittlerweile bin ich mir sicher, ebenfalls auf dem Autismus-Spektrum zu sein.

Das wars in aller Kürze, im Moment hab ich Urlaub, vielleicht findet sich Zeit für den einen oder anderen ausführlicheren Eintrag, mal sehen.
In diesem Sinne,
gute Nacht.