Schuljahr geschafft!

Der vergangene Mittwoch war für meine Kids der letzte Schultag vor den Sommerferien. Die Tochter bekam am selben Tag ihr Zeugnis, der Sohn hatte seines bereits eine Woche zuvor erhalten.

Beide Zeugnisse sind erwartungsgemäß gut ausgefallen, wobei die Tochter es tatsächlich geschafft hat, noch Eins draufzusetzen. Denn dass sie klug ist und über eine gute Auffassungsgabe verfügt wusste ich bereits, und dass sie gute Zensuren haben würde war abzusehen; doch die Beurteilung ihrer Klassenlehrerin war so ziemlich genau das Gegenteil jener Beurteilung, welche sie noch für das erste Schuljahr erhalten hatte.

Im letzten Blogeintrag ging ich bereits darauf ein, was ich zu ändern vorhatte. Und auch wenn ihr Temperament nach wie vor etwas hitzig und das ganze Mädel an sich ziemlich… nunja, eigenwillig ist, habe ich dennoch den Eindruck, dass sie allgemein ein ganzes Stück ausgeglichener und weniger oft frustriert ist.

Ihre Eins in Deutsch rührt nicht zuletzt von den drei Null-Fehler-Diktaten, welche sie im zweiten Halbjahr abgeliefert hatte; Auch im Wochenplan ist sie ganz vorn mit dabei. Genauer gesagt ist sie die Zweitbeste ihrer Klasse. Und ihre Klassenlehrerin ist in ihrem Zeugnis voller Lob über die zuverlässig guten Leistungen meiner Tochter. Die Zwei in Mathe ist auch nur deshalb eine Zwei geworden, weil sie einen Test naja, nicht wirklich verhauen hat, aber der für ihre Verhältnisse untypisch ausfiel. Das war bevor wir anfingen, täglich das kleine Einmaleins zu üben. Mittlerweile ist sie in Mathe auch wieder fit, einen kleinen Durchhänger darf schließlich Jeder mal haben, und über eine Zwei in Mathe darf man sich nun wirklich nicht beklagen. Auch wenn sie, das merkt man ihr an, schon sehr gern die Klassenbeste wäre.

Darf ich jetzt sagen dass ich stolz auf sie bin? Darf man stolz auf etwas sein, das nicht man selbst, sondern das eigene Kind erreicht hat? Ich weiß nicht… ich finde schon. Zumal ich weiß, dass sie sich trotz ihrer Begabungen in vielen Dingen schwer tut. Ihrer Reizfilterschwäche verdankt sie einerseits ihre Einfühlsamkeit, doch auf der anderen Seite kann sie sich auch im Unterricht kaum konzentrieren, wenn im Klassenzimmer ein anderes Kind mit dem Stuhl schaukelt oder anderweitig ablenkende Geräusche verursacht. Ihre Frustrationstoleranz ist auch so eine Sache, und was gibt es über Freundschaften zu sagen… Ihre beste [und einzige] Freundin gibt es noch, die beiden sind nach wie vor miteinander befreundet; doch das Mädel wird voraussichtlich die zweite Klasse wiederholen müssen.
Ich mag nicht schwarzmalen doch ich fürchte, ihre Freundin wird ihr fehlen. Natürlich können sie sich weiterhin treffen, während der großen Pause auf dem Schulhof und nachmittags können sie nach wie vor etwas miteinander unternehmen; Und natürlich werde ich die Freundschaft auch weiterhin unterstützen wenn es irgendwie in meiner Macht steht. Doch wenn sie frustriert ist [was leider sehr schnell passiert] und dann Niemand da ist, der sie tröstet oder ihr gut zuredet… ich weiß nicht ob sie im kommenden Schuljahr weiterhin so stabil bleibt wenn ihr diese eine Freundin fehlt.

Das Einzige was ich wirklich tun kann ist für sie da sein. Oder es zumindest versuchen. Auch wenn ich selbst im Moment auch alles andere als stabil bin. Meine Krankenkasse bezahlt das vom ADHS-Facharzt verschriebene Medikament nicht mehr, und das Ersatzpräparat wirkt nicht so gut wie das ursprünglich verschriebene Elontril.
Der Arzt schlug vor, es in doppelter Dosis einzunehmen, was allerdings fürchterliche Mundtrockenheit als Nebenwirkung mit sich bringt. Aktuell nehme ich es nach kurzer Versuchsphase wieder in der ursprünglichen Dosis von 150 mg und an besonders stressigen Tagen nehme am Nachmittag eine zweite Dosis, doch ich konnte bezüglich der Dosis noch keine finale Entscheidung treffen.

Also bleibt alles vorerst wie gehabt: Die Stabilität innerhalb meiner Familie steht und fällt mit meiner Eigenen und mein Lieblingsmensch ist so ziemlich die einzige Konstante.

[Irgendwie ist das jetzt doch länger geworden als erwartet. Der Sohnemann bekommt also einen eigenen Blogeintrag. Voraussichtlich innerhalb der nächsten Tage.]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s