6 Monate ohne Methylphenidat… ein persönlicher Statusbericht

Erfahrungsbericht einer ADHS-Betroffenen. Sehr lesenswert.

die Freakin

Wow…

der Zeitraum ist länger geworden, als geplant.

Zeit für ein Resumé  [schreibt man das noch so? egal]

[dies zu schreiben wird lange dauern…gerade lenkt die Miezekatze ab, weil sie geträumt hat…sie miaut herzerweichend, was widerum den ….ach egal…ich schweife ab]

[Okay, nun habe ich vorraussichtlich ein Stündchen Ruhe zum schreiben *freu* 😉 ]

manch selbst Betroffener könnte mich nun fragen, wie man sich das freiwillig antun kann – ganz einfach:

es besteht der Verdacht auf eine chronisch entzündliche Darmerkrankung und somit wollte ich ausschließen, dass meine Medis irgendwas damit zu tun haben könnten.

Und eins ist mal sicher – sie haben so überhaupt gar nichts damit zu tun – das hat also nicht geholfen…es hat nur altbekannte Probleme wieder mehr in den Fokus gerückt.

Es war ein sehr anstrengendes Halbjahr

Vieles ist liegen geblieben, den Alltag auch nur halbwegs zu bewältigen war doppelt so schwer, wie mit Medis…

Ursprünglichen Post anzeigen 498 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s