Brotaufstrich: Erdbeerkonfitüre

Ein weiteres Lieblingsrezept. Da ich gekaufte Konfitüre absolut nicht ausstehen kann [zu süß, zu wenig fruchtig, zu was-auch-immer] koche ich nahezu sämtliche süßen Fruchtaufstriche selbst.

Das brauchst du für [je nach Größe] vier bis sechs Gläser:

1 kg Erdbeeren
Saft von ein bis zwei Zitronen
1 Vanilleschote [mag nicht jeder, ich persönlich mags ohne Vanille sogar noch lieber]
500 g Gelierzucker 2:1 [für weniger süße Konfitüre 300 g Zucker und 1 Tütchen Gelfix]

Erdbeeren putzen, vierteln und mit dem Gelierzucker vermengen. Zugedeckt über nacht ziehen lassen. Das verkürzt die Kochzeit, ist aber nicht zwingend notwendig. Wenn du die Konfitüre sofort ansetzen möchtest, solltest du die Konfitüre einige Minuten länger kochen lassen.

Den Zitronensaft gebe ich erst direkt vor dem Einkochen hinzu. Es braucht nicht zwingend Zitronensaft, doch ich finde, er verleiht der Konfitüre geschmacklichen Pepp und erhält die wunderbar rote Farbe der Erdbeeren.

Die Erdbeer-Gelierzucker-Zitronensaft-Mischung in einem weiten Topf unter Rühren rasch zum Kochen bringen und fünf bis sechs Minuten sprudelnd kochen lassen. Ggf. pürieren, in saubere Gläser [die idealerweise vorher ausgekocht wurden und möglichst randvoll] abfüllen und sofort verschließen. Für einige Zeit auf dem Deckel stehen lassen, jedoch vor dem vollständigen Auskühlen wieder umdrehen.

Passt wunderbar zum Frühstück auf alle möglichen Brot- und Brötchensorten sowie Pfannkuchen, geht allerdings auch sehr gut zu Naturjoghurt oder als Erdbeersauce zu Vanillepudding,  Eis oder Milchreis.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s