Update.

Nun ist es also so weit: Sohni darf zur nächsten Kup-Prüfung antreten. Wenn er sich anstrengt und die Prüfung schafft, darf er in die Gruppe „Fortgeschrittene I“. Er selbst ist ja in erster Linie deshalb so scharf auf den gelbgrün-Gurt, weil es bei den Fortgeschrittenen schon so richtig ans Eingemachte geht: Sohni möchte ins Vollkontakt-Training.

Daher gehts kommende Woche gleich dreimal zur Sportschule, anstatt wie sonst nur einmal.  Halb so wild, ich arbeite ja nur fünf Nächte die Woche, habe auf Dienstag noch eine Tortenbestellung und Töchterchen geht Freitag und Samstag zur Schwimmschule. Ist also alles im Rahmen *hüstel*. Und danach habe ich erst mal eine Woche Urlaub. Jippieh! Und diese eine Woche ist schon derart vollgestopft mit geplanten Aktivitäten [weil Sohni hat ja auch Ferien, will schließlich auch mal wieder von Mama bespaßt werden] dass ich jetzt schon weiß, was wieder mal ganz hinten ansteht: Mein Unser über alles geliebter Haushalt.

In Anbetracht dessen, dass ich mich in den letzten Wochen meinen Möglichkeiten entsprechend geschont habe, stehen die Chancen gut, dass ich diesmal nicht in meiner raren Urlaubszeit krank im Bett liege. Doch abwarten, ich will mich nicht zu früh freuen.

Bezüglich ADHS gibts auch was: wir werden im Juni nochmal im Kinderzentrum vorsprechen, mal sehen ob es irgendwelche neuen Erkenntnisse gibt. Der Psychologe sagte letztes Frühjahr, dass er gerne nochmal einen IQ-Test mit ihm durchführen würde.

Sohni gibt sich ja sehr hilfsbereit, er hilft mir mit der Wäsche, beim Aufräumen, er geht mit mir einkaufen und ist auch in der Schule sehr motiviert. Wenn ich mir überlege, welche Ängste ich ausgestanden habe, bis wir seine Sonderbeschulung bewilligt bekamen, freue ich mich natürlich umso mehr, dass wir allem Anschein nach tatsächlich die richtige Entscheidung getroffen haben.

Advertisements

6 Gedanken zu “Update.

      1. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Prüfung erst mal wieder in weiter Ferne, weil er die Formen nicht gut genug beherrscht. Ist mir auch recht. =)

      2. Gürtel sind völlig unwichtig. Selbst ein 1. Dan (Schwarzer Gürtel) bedeutet nicht sehr viel. Und ich habe immerhin 2 davon. Du lernst bei der Kampfkunst dein Leben lang. Und selbst der Meister wird immer irgendwo ein Schüler bleiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s