Endspurt Geburtstagsmarathon: Kindergeburtstag im Indoorspielplatz.

Gestern war es endlich so weit: Töchterchens Kindergeburtstag im Indoorspielplatz, auf den sie seit Wochen hinfieberte.
Und pünktlich zum Kindergeburtstag war erkältungsbedingt meine Stimme hinüber. So wie´s sein soll. Daher beschränkte ich mich auf ein Minimum an [zugegeben mehr gekrächzter als gesprochener] Kommunikation und überließ den Rest meinem Lieblingsmenschen sowie dem Vater meiner Kinder.

Schön wars, obwohl ich nach durchgearbeiteter Nacht nicht erwartet hätte, den ganzen Tag  durchzuhalten, ohne in großem Maße Kaffee und/oder Energydrinks zu konsumieren. Doch es ging irgendwie, es sind auch tatsächlich alle eingeladenen Gäste erschienen, wovon ich angenehm überrascht war. Naja, alle bis auf einen. Aber das war nicht weiter schlimm, es waren insgesamt etwa ein Dutzend Kinder, könnten aber auch noch ein, zwei Geschwisterkinder mehr gewesen sein. Irgendwann verlor ich schlicht den Überblick. Was nicht zuletzt daran lag, dass ein Teil der Eltern sich an einen anderen Tisch setzte, um die kleineren Kinder besser beaufsichtigen zu können. Im Nachhinein muss ich ihnen Recht geben; Ein etwas abseits gelegener Tisch hat natürlich den Vorteil, dass man nicht mitten im Getümmel sitzt; was sich bezüglich Übersichtlichkeit auf den Rest der Halle ins Gegenteil verkehrt.

Gepasst hats trotzdem, es war eine freundliche Runde, diejenigen Eltern, mit denen man sonst nicht so viel zu reden hat oder  vielleicht gar nicht erst in Kontakt gekommen wäre, kann man auf diese Weise auch ein bisschen besser kennen lernen.

Zwei liebe Freundinnen konnten leider nicht dabei sein, aber naja, primär wars ja ohnehin Kindergeburtstag fürs Töchterchen. Auch wenn die Chefin vom Indoorspielplatz, bei dem wir mittlerweile eigentlich schon fast Stammkunden sind, auch für mich ein Namensschild auf dem Geburtstagstisch drapiert hatte. Und ich bekam sogar ein Geburtstagsgeschenk von ihr! =)

Die Kinder hatten eine Riesengaudi und waren – wie zu erwarten war – die meiste Zeit unterwegs, selbst zum Essen hatten sie keine Zeit. 🙂 Das Mittagessen stand noch auf dem Tisch, als wir beschlossen, langsam aber sicher die Torte und den Käsekuchen anzuschneiden. Die Eltern fotografierten fleissig [Kind auf Vulkan, Kind beim Klettern, Kind auf Trampolin etc. pp.], wir natürlich auch, und als [endlich!] einmal alle – naja, fast alle – Kinder am Tisch waren, musste das obligatorische „sagtallemalspaghettiiiiiiiiiii“-Foto gemacht werden. Oder zwei, oder drei.

Zum Thema Torte: Natürlich zogen wir beim Hereintragen [und auch noch danach] unzählige Blicke auf uns, so eine Pegacorn Torte sieht man schließlich nicht alle Tage. Eine Dame vom Nachbartisch wollte gleich eine Visitenkarte von mir [ich spiele mit dem Gedanken mir demnächst welche drucken zu lassen] und bekam zumindest Namen und Telefonnummer, nur für den Fall der Fälle.

Platt waren alle, als um Punkt 17 Uhr die ersten Eltern ihre Sachen einpackten und zum Aufbruch bliesen. Einige blieben länger, und um kurz nach 19 Uhr waren wir auch – endlich – aufbruchbereit. Schon von Weitem hörte ich mein Bett nach mir rufen, und ich war so kaputt dass ich mich, als die Kinder eine gefühlte Ewigkeit später endlich im Bett waren,  einfach in voller Montur ins Bett fallen ließ und keine fünf Minuten später eingeschlafen war.

Fazit: Es war die Mühe wert. Das Töchterchen war zuerst aufgeregt [immerhin war es ihr erster „richtiger“ Kindergeburtstag] und dann nur noch happy, was natürlich nicht nur an den vielen kleinen Gästen lag, die alle nur wegen ihr gekommen sind, sondern auch an den vielen, vielen Geschenken, welche die Gäste mitgebracht haben.
Aber: Ich bin froh, dass es vorbei ist. Und darüber, dass der nächste Kindergeburtstag erst in neun Monaten stattfindet, bin ich auch nicht gerade beleidigt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s