ADHS ist keine Erfindung

Gehe weitestgehend mit diesem Artikel konform. Lediglich diese Sache mit Amphetamin bzw. Amphetamin-Derivat [was MPH ja eigentlich ist] könnte man noch korrigieren.

Flussfänger

Es kursiert ein Argument durch diverse Blogs, das die These der schulischen Benachteiligung von Jungen anhand von ADHS stützen soll. Dabei wird der übermäßig große Anteil von Jungen, an denen ADHS diagnostiziert wird, als Beispiel dafür verwendet, dass die Schulen hauptsächlich auf Mädchen ausgerichtet seien: Jungs sind nicht so brav wie Mädchen, deshalb wurde eine Krankheit erfunden um sie mit Ritalin ruhig stellen zu können. So die überspitzte Argumentationslinie. Leider scheinen besonders Männerrechtler anfällig für diese Theorie zu sein.

Ich möchte nicht bestreiten, dass Jungs es in der Schule schwerer haben. Aber dieses Argument bedient sich leider an der Ignoranz, die zum Thema ADHS und Ritalin durch die Medien geistert. Ich werde hier versuchen diese Ignoranz etwas aufzuklären. Ohne Fachchinesisch. Das fällt mir leicht, denn ich bin nicht vom Fach.

ADHS wurde schon 1845 vom Arzt Heinrich Hoffmann im Struwwelpeter beschrieben, nur hatte es dort einen anderen Namen: Zappelphilipp.

Ursprünglichen Post anzeigen 903 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s