Noch nicht. Aber bald.

Töchterchen ist fertig mit Essen und rutscht auf dem Stuhl hin und her, zappelt, kichert und kann einfach nicht ruhig sitzen. Ich esse noch oder versuche es zumindest.

Kerl: „Kind, geh doch bitte zu deinem Bruder rüber.“

Tochter steht auf und macht Anstalten, ins Kinderzimmer zu gehen.

Michi: „Hast du ihr gerade wirklich gesagt, dass sie mit ihrer jetzigen Laune zu ihrem Bruder soll?“ oÔ

– „Oh. Hast Recht.“ An die Tochter gewandt: „Geh bitte ins Wohnzimmer.“

Tochter: „Och Manno! Ich will aber nicht allein im Zimmer sitzen. Und außerdem haben wir uns noch überhaupt nicht gestritten.“

Advertisements

Ein Gedanke zu “Noch nicht. Aber bald.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s