Fürsorglich.

Morgens in der Küche. Mama hat nachts gearbeitet und klagt über Schmerzen im unteren Bereich des Rückens.

Mama: „Au mein Rücken!“ und rutscht ächzend und jammernd auf ihrem Stuhl hin und her.

Unvermittelt steht die Tochter auf.

Mama: „Wo gehstn hin?“

Tochter: „Ins Kinderzimmer.“

„Ja und, was machst du da?“

Tochter schaut an die Decke und überlegt einige Sekunden.

„Iiiich… geh nur schauen ob noch alles an seinem Platz ist.“

„Aha.“

Kurze Zeit später kehrt das Töchterchen zurück. Sie hat ein Kissen bei sich.

„Du hast ein Kissen geholt. Magst dich draufsetzen?“

Tochter schüttelt den Kopf.

„Magst dich vielleicht anlehnen?“

Das Kind grinst verschmitzt und legt das Kissen wortlos auf meinen Stuhl, genau zwischen den schmerzenden Rückenbereich und die Stuhllehne. Als Rückenstütze, sozusagen.

Ist das nicht einfach herzig? *______*

Und das Beste: Welch Wohltat! Es hat direkt aufgehört, wehzutun.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s