Pimp my ride Vol. 2

Oder: wie mache ich meinem vierjährigen Sohn eine Freude?

Man nehme:

– 1 gebrauchtes Fahrrad, funktionstüchtig [Farbe egal]

– Schleifpapier [80er Körnung fürs Grobe und mindestens 180er für den Feinschliff]

– Malerkrepp, Zeitungspapier

– Rostschutz-Grundierung

– Farblack[e] nach Wunsch [des Kindes]

– Klarlack

– evtl. Airbrush [plus Maskierfolie], hier gilt ebenfalls: Farben nach Wunsch

– evtl. Neue Lenkergriffe, Sattel etc.

Und so gehts:

1) Fahrrad möglichst komplett auseinander bauen.
1) Fahrrad möglichst komplett auseinander bauen.

 

Wir hatten mit den Pedalen derart Schwierigkeiten, dass wir nach x erfolglosen Abschraub-Versuchen kurzerhand beschlossen, sie abzukleben. War zwar etwas umständlich, ging aber irgendwie.
Wir hatten mit den Pedalen derart Schwierigkeiten, dass wir nach x erfolglosen Abschraub-Versuchen kurzerhand beschlossen, sie abzukleben. War zwar etwas umständlich, ging aber irgendwie.

2) Rahmen und Schutzbleche abschleifen, Rost gründlich entfernen.

3) Unlackierte und bewegliche Teile abkleben.

4) Rahmen und Schutzbleche grundieren. Trocknen lassen.
4) Rahmen und Schutzbleche grundieren. Trocknen lassen.
4a) Kettenschutz anschleifen und ebenfalls grundieren.
4a) Kettenschutz anschleifen und ebenfalls grundieren.

5) Rahmen in Wunschfarbe 2 x lackieren. Die Lackschichten jeweils dünn und gleichmäßig deckend auftragen, möglichst ohne dass hässliche "Nasen" [herablaufende Farbtropfen] entstehen und vor dem nächsten Arbeitsschritt gut trocknen lassen.
5) Rahmen in Wunschfarbe 2 x lackieren. Die Lackschichten jeweils dünn und gleichmäßig deckend auftragen, möglichst ohne dass hässliche „Nasen“ [herablaufende Farbtropfen] entstehen. Lack vor jedem nächsten Arbeitsschritt ca. 24 Std. lang aushärten lassen.

6) 3 x Hot Rod Muster [2 x für Schutzbleche und 1 x für Kettenschutz] in passender Größe auf die Maskierfolie aufmalen und mit scharfem Bastelmesser oder Skalpell ausschneiden. Trägerpapier abziehen und sauber auf die grundierten Schutzbleche sowie den Kettenschutz aufkleben.

7) Schwarze Airbrush-Farbe auf Kettenschutz und Schutzbleche auftragen. [Das Airbrush ist natürlich kein Muss, wer sich nicht drübertraut kann diese Teile auch mit normalem Farblack ansprühen. Damit dürfte allerdings das Hot Rod Muster, welches ich im Sinn hatte, eher schwierig werden. Sohnemann hatte es sich jedoch gewünscht, ich war kürzlich erst zufällig zu einem Airbrush-Set gekommen und wollte es ohnehin ausprobieren, deshalb passte es mir gut.^^] Trocknen lassen und Maskierfolie abziehen.
7) Schwarze Airbrush-Farbe auf Kettenschutz und Schutzbleche auftragen. [Das Airbrush ist natürlich kein Muss, wer sich nicht drübertraut kann diese Teile auch mit normalem Farblack ansprühen. Damit dürfte allerdings das Hot Rod Muster, welches ich im Sinn hatte, eher schwierig werden. Sohnemann hatte es sich jedoch gewünscht, ich war kürzlich erst zufällig zu einem Airbrush-Set gekommen und wollte es ohnehin ausprobieren, deshalb passte es mir gut.^^] Trocknen lassen und Maskierfolie abziehen.
8) Flammenmuster mit gelber und roter Airbrush-Farbe aufsprühen. Trocknen lassen.
8) Flammenmuster mit gelber und roter Airbrush-Farbe aufsprühen. Trocknen lassen.
9) Mit weißer Acrylfarbe und dünnem Pinsel die Flammen sauber und gleichmäßig nachzeichnen.
9) Mit weißer Acrylfarbe und dünnem Pinsel die Flammen sauber und gleichmäßig nachzeichnen.
10) Auf alle lackierten & gebrushten Teile zwei Schichten Klarlack auftragen.
10) Auf alle lackierten & gebrushten Teile zwei Schichten Klarlack auftragen.
Jede einzelne Lackschicht gut trocknen lassen.
Jede einzelne Lackschicht vollständig ca. 24 h aushärten  lassen.
10a) Die Tochter ein Stillleben fotografieren lassen. :)
10a) Die Tochter ein Stillleben fotografieren lassen. 🙂
11) Fahrrad wieder zusammenbauen & das Kind damit beschenken.
11) Fahrrad wieder zusammenbauen & das Kind damit beschenken.

12) Sich über leuchtende Kinderaugen freuen. 🙂

PS: Etwas später haben wir noch schwarze Lenkergriffe nachgerüstet, weil die lila-gelben irgendwie nicht mehr so recht mit dem Rest harmonieren wollten.

Advertisements

4 Gedanken zu “Pimp my ride Vol. 2

  1. Sieht echt stark aus. Wenn man das mit dem lackieren auf die Spitze treiben wollte, könnte man zwischendrin die lackschichten nochmal mit ganz feinem schmiergelpapier leicht anschleifen. Das macht den Lack noch „tiefer“ hab ich mir sagen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s