Sohnemann kann – und was es mit dem Rest der Familie macht. Teil 1: Töchterchen.

Die Tochter kotzt. Aber so richtig. Als ob es nicht schon schlimm genug wäre, dass sie Mama, Papa-Zwei und Papa-Eins sowie das Kinderzimmer mit ihrem Bruder teilen muss. Wo sie seit etwa zwei Jahren [bzw. seit sie halbwegs einen Stift zu halten lernte] das alleinige Monopol auf Beschäftigungen besaß, für die man Geschick UND Ausdauer brauchte [wie Puzzeln, Malen, Basteln und ausdauernd mit Lego bauen] und natürlich auch entsprechend Lob und Aufmerksamkeit einstreichen konnte, muss sie selbst dies seit einigen Tagen mit ihrem Bruder teilen.

Und ich dachte, das ständige Gerangel um Aufmerksamkeit, die Eifersüchteleien und Sticheleien hätten ihren Höhepunkt bereits erreicht. Pustekuchen. Ich glaube, das wird nochmal so richtig lustig, bis sich das Fräulein Tochter an die neuen Lebensumstände gewöhnt hat.

Advertisements

2 Gedanken zu “Sohnemann kann – und was es mit dem Rest der Familie macht. Teil 1: Töchterchen.

  1. Aber echt toll, dass es anschlägt. Hab ich dir schon von der Studie erzählt, dass Medis gut fürs Selbstwertgefühl bei ADHSlern sind? Die Leistung wird nämlich schon sich selbst und nicht den Medis zugeschrieben, aber wenn es wirkt haben sie die Möglichkeit, viel mehr zu schaffen und nicht immer „der Unkonzentrierte“ zu sein, der nichts hinkriegt, oder „der Störer“.

  2. Davon erzählt hast du mir nicht, aber ich kann es mir gut vorstellen. Bzw. ich erlebe nicht nur die „Wirkung“ von MPH auf sein Hirn, sondern auch dass er, obwohl er ohnehin eine Frohnatur ist, tatsächlich viel glücklicher zu sein scheint, und ihm so vieles sehr viel mehr Spaß macht als vorher.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s