Integration und, wieder mal, ADHS.

Seit der Diagnose sind ja nun einige Wochen vergangen. Es konnte sich alles etwas setzen und irgendwie ist es trotzdem nicht weniger anstrengend. War zu erwarten.

Heute fand das Hilfeplangespräch in der Kita statt, welches eigentlich schon seit Monaten überfällig war. Leider ist es zwischen Personalwechsel irgendwie verschlumpft worden, einen Termin zu vereinbaren.

Nachdem ich heute früh spontaneous noch eben eine Intensiv-Anti-Kopflaus-Behandlung bei beiden Kindern durchführen durfte um sie danach, ebenso spontaneous, bei Oma abzuliefern, konnte ich mich dann, etwas gestresst, übermüdet und hungrig [weil natürlich weder für Frühstück noch Kaffee Zeit gewesen ist] noch ins Hilfeplangespräch mit zwei Erzieherinnen, Frau Jungendamt- Sachbearbeiterin sowie Familienhelferin stürzen. Hurrah.

Das Thema war Sohnemanns geringe Frustrationstoleranz, seine Impulsivität, seine nicht zu bändigende Neugier, seine offensichtlich überdurchschnittliche Intelligenz und leider wie sehr ihm zuerst Genanntes daran hindert, zuletzt Genanntes zu nutzen.

Im Gespräch war E-Schule bzw. schulbegleitende Integration sowie die geplante ergänzende Medikation, um ihm unnötigen Schulfrust zu ersparen.

Kommende Woche ist endlich das Gespräch beim Psychologen im Kinderzentrum; es bleibt also weiterhin spannend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s