Wir und ADHS. Four days later.

Nun ists ja offiziell. Sohnemann hat eine mittelschwere Konzentrationsschwäche. Allgemein bekannt als Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Störung, kurz ADHS.

In den letzten Monaten hatte ich mich innerlich gewappnet. Mich darauf vorbereitet, dass nach den letzten Entwicklungen diese Diagnose mit großer Wahrscheinlichkeit kommen würde. Das war gut so, ansonsten hätte es mich vollkommen aus der Bahn geworfen. Aber so habe ich fast schon damit gerechnet, und es ist okay; ich kann mittlerweile damit leben.

Natürlich finde ich es alles andere als erfreulich, doch es war durchaus eine Erleichterung für mich. Irgendwie kann ich jetzt besser mit seinem Verhalten umgehen.

Seit Montag sind nun vier Tage vergangen. Gestern habe ich nochmals mit der Ärztin telefoniert, welche den Sohnemann am Montag untersucht hatte, und mit ihr die Einzelheiten zum nächsten Termin, dem Gespräch mit dem Psychologen, besprochen.

Seither habe ich mich – mehr oder weniger freiwillig – mit einigen Leuten unterhalten, die ihrerseits Erfahrungen mit besagtem Kinderzentrum gemacht haben. Diese Erfahrungen sind alles andere als positiv, allerdings liegen sie stellenweise Jahrzehnte zurück. Eine Zeit, in der die Erforschung von ADS/ADHS und der lindernden Medikamente noch in den Kinderschuhen steckte. Und nicht nur das, die Medizin, speziell die Neurologie hat riesige Fortschritte gemacht.

Viele sind skeptisch diesen Medikamenten gegenüber, ich selbst übrigens auch. Allerdings belastet das Verhalten vom Sohnemann das familiäre Zusammensein mittlerweile massiv, und nicht nur das. Im Kindergarten gehen ihm die Kinder aus dem Weg, und man kann es ihnen nicht einmal verübeln. Allein seiner extrem ausgeprägten Kontaktfreudigkeit ist es zu verdanken, dass er dennoch immer wieder und nahezu überall Anschluss findet.

Weiter gehts im Vorschulturnen; dort habe ich ihn nach den jüngsten Ereignissen [Handgreiflichkeiten der Trainerin gegenüber und völliges Ignorieren ihrer Anweisungen] vorerst wieder heraus genommen, da er die ganze Gruppe gestört hat und ein geordnetes Turnen teilweise nicht möglich war.

Und gestern setzte er dem Ganzen das Sahnehäubchen auf: er rannte vor ein Auto. *seufz* Sohnemann weiß, dass er nicht einfach über eine Straße rennen darf. Er weiß auch, warum. Er versteht, dass Autos gefährlich sind für Fußgänger, und dass es absolut wichtig ist, dass man erst schaut, ob auch wirklich kein Auto kommt.

Dennoch, gestern wusste er, er darf nach dem Tae kwon-do noch zu Oma, und das hat ihn so aus der Bahn geworfen dass er darüberhinaus alles andere einfach vergessen hat. Sohn steigt also aus, normal lautet die Regel „am Auto auf dem Gehweg stehen bleiben bis Mama bei den Kindern ist“. Ich war noch am Kofferraum, schaute nach links auf die Straße, sah von hinten das Auto herannahen [war zum Glück langsam] und da war er schon auf der Straße. Und stand direkt vor dem Auto, dessen Fahrer zum Glück aufgepasst und daher sein Auto rechtzeitig zum Stehen gebracht hatte.

Aber das meine ich wenn ich sage: er ist eine Gefahr für sich selbst. Durch sein absolut willkürlich unüberlegtes Handeln, und dann ist er wieder bedacht und weiß wie er was machen soll, ist es für mich in der jetzigen Situation absolut unmöglich, in seinem Verhalten irgendein Muster zu erkennen und darauf zu reagieren.

Bei allen „möglicherweise eventuell auftretenden Nebenwirkungen“ bin ich der festen Überzeugung, dass dies immer noch das kleinere Übel darstellt. Darstellen muss. Weil ich mir mit ihm einfach nicht mehr zu helfen weiß. Und wenn die Medis bei ihm nicht anschlagen, dann haben wir es wenigstens versucht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s