Manchmal… [oder der ganz normale Wahnsinn]

…aber nur manchmal glaube ich, ich mache alles falsch. Derzeit ists wieder mal recht anstrengend mit den Kiddies, speziell der Große weigert sich konsequent, Regeln einzuhalten. Und seine kleine Schwester guckt sich das natürlich ab, so wie es halt ist mit kleinen Geschwistern.

Wobi ich mir manchmal nicht ganz sicher bin, aus welchem Grund er so starrsinnig ist. Grundsätzlich weigere ich mich, Kindern in diesem Alter Boshaftigkeit zu unterstellen. Was sie tun ist nämlich nur eines: Lernen. Sie lernen, wie Menschen miteinander umgehen, erfahren welche Strategien sie zum Ziel führen und welche dazu führen, dass sie einen Anschiss kassieren.

Vor längerer Zeit stellte der [mittlerweile leider nicht mehr hier ansässige] Kinder- und Jugendpsychotherapeut die Vermutung in den Raum, der Sohnemann habe ADHS. Ich für meinen Teil weigerte mich damals strikt, dies auch nur in Betracht zu ziehen, und schob seine Wutanfälle sowie seine Unfähigkeit, sich in bestehende Gruppen einzufügen und sich an Regeln zu halten, auf seine Vorgeschichte, die nicht ganz ideal verlaufen ist.

Doch seit Dezember hat sich die Situation zugespitzt, und ich habe mich schweren Herzens dazu durchgerungen, doch einen Termin bei der hiesigen Klinik für Kinderneurologie und Sozialpädiatrie auszumachen. Einfach nur um sicher zu gehen.

Dieses Jahr wird der Sohnemann eingeschult, und ich habe mir schon von einigen anderen Müttern sagen lassen, dass vielen Kindern das Vorschuljahr schon ziemlich zu schaffen macht. Irgendwie logisch, eine große Veränderung steht an, man ist erstens ein „großes“ Kindergartenkind und zweitens weiß man ja als Kind nicht, was einen in der Schule so erwartet. Sprich, die Unsicherheit macht sich bemerkbar.

Dazu kommt, dass das Thema „Mama geht wieder arbeiten“ auch seit Dezember aktuell ist, und seit heute weiß ich es sicher, ab Ende Februar gehe ich tatsächlich wieder arbeiten.

Mit „Mama geht arbeiten“  verbindet der Große aus früherer Kindheit nicht unbedingt Gutes, daher kann ich mir vorstellen, dass sein Verhalten auch damit zusammenhängt.

Der erste Termin [Arzt] ist im März, der zweite im April [Psychologe] nun bleibt abzuwarten was dabei rauskommt, und vor allem: Durchhalten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s