Banane-Nuss-Muffins.

Dieses Wochenende war wieder mal experimentelles Backen angesagt, und da ich zufällig noch ein paar Bananen hier rumliegen hatte, bot sich folgendes Rezept an:

1/2 Becher Weizen- oder Dinkelvollkornmehl

1/2 Becher Weizen- oder Dinkelmehl

2 TL Backpulver

1/4 Becher Rohrzucker

1 EL Erdnussbutter [Crunchy oder Creamy ist egal]

3 EL Margarine oder Butter, flüssig

1 große Banane, zerdrückt

1 Eiklar

80 ml fettarme Milch

Zubereitung:

Backofen auf 210 °C vorheizen. Den Boden von sechs Mulden einer 12er Muffinpfanne einfetten oder mit Papierförmchen auslegen.

Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. Rohrzucker zufügen und gut mischen.

Erdnussbutter, Margarine, Banane, Eiweiß und fettarme Milch gut vermengen. Die gesamte Bananenmischung zu den trockenen Zutaten geben. Mit einem Holzlöffel nur solange rühren, bis die Zutaten vermengt sind. Keinesfalls zu lange rühren, da die Muffins sonst hart und trocken werden!

Die Masse auf die vorbereiteten Förmchen verteilen und ca. 20 Minuten backen.

Fazit: Extremst lecker! Ich habe auf die oben angegebene Menge noch ein Päckchen Vanillezucker, eine Prise Zimt, eine Prise Salz und einen Hauch Zitronenabrieb zum Würzen sowie für den Biss eine Handvoll gehackte Mandeln hinzugefügt, weil ich so Zeug sonst immer recht fad find. Bin halt schleckig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s