Wir und ADHS, Klappe die Zweite.[5.5.2012]

Nun beschäftigt mich das Thema ja schon ein Weilchen. Ich wehre mich nach wie vor gegen den Verdacht, mein Sohn habe ADHS. Ein Stück weit ist das natürlich blanker Selbstschutz, und das sogar in zweierlei Hinsicht.

Erstens wurde mir damals, noch während der Schwangerschaft, prophezeiht, mein Sohn würde sicherlich ein ADHS-Kind sein, bei dem Stress, den ich ihm bereits im Mutterleib aussetzen würde. Fakt ist: Ja. Ich habe mich selbst und damit auch das Kind massivem Stress ausgesetzt. Dies ist mein Teil der „Schuld“ wenn man es so nennen möchte.

Zweitens, da ich diese Symptomatik von mir selbst nur zur Genüge kenne, würde es im Umkehrschluss bedeuten, wenn er es hat, habe ich es ebenfalls. Das würde bedeuten, dass ich einiges aus meinem eigenen Leben nochmals aufrollen müsste; und ich bin mir gerade nicht sicher, ob ich das möchte.

Hochsensibilität ist medizinisch nicht anerkannt. Sprich, „hoch-offiziell“ ist das, was der Sohnemann mit sich herumschleift, tatsächlich nichts anderes als ADHS.

Und ich selbst: gerate langsam aber sicher in Zweifel.

ADHS ist, zumindest meiner Einschätzung nach, und wie ich den unqualifizierten Umgang mit dem Begriff ADHS wahrnehme, in großem Maße negativ behaftet.

Wie formulierte es am Donnerstag der Kinder- und Jugendpsychotherapeut so treffend: „Heutzutage diagnostizieren schon die Mütter auf dem Spielplatz ADHS.“

Und genau so ist es. Wenn man ADHS hört, denkt man sofort an: Ritalin, Kinder die von früh bis spät in die Glotze gucken und Junk-Food in sich hineinstopfen; Eltern die mit Beruf und/oder sich selbst zu beschäftigt sind um für ihre Kinder noch Zeit und Energie aufwenden zu können. Und ich schließe mich selbst nicht aus; ich selbst bin natürlich nicht frei von Vorurteilen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s