Verpeilt.

Im Zuge einer Diskussion musste ich mich gestern fragen, warum ich das Bloggen eigentlich so dringend brauche.

Also stellte ich die Frage, warum blogge ich eigentlich? Die Frage nach dem Warum ist leicht zu beantworten: um Gedanken und auch Gefühle zu sortieren. Aber viel interessanter finde ich die Frage: WANN blogge ich?

Ich bin, was Abläufe in meinem Kopf angeht, ein ziemlicher Chaot und chronisch durcheinander. Nahezu ununterbrochen herrscht in meinem Kopf ein ziemlich fieses Gedanken- und Gefühlschaos und ich laufe total verpeilt durch die Gegend. Eigentlich weiß ich oft gar nicht, was genau gerade in mir vorgeht.

Und dann, hin und wieder, schaffe ich es, ein wenig Ordnung in diesem Chaos zu schaffen, und wenigstens das eine oder andere Thema zu eruieren und in Worte zu packen, deren Abfolge einen Sinn ergibt.

Gut, wenn ich dann schnell das Notebook zur Hand hab, um das Sortierte festzuhalten. Damit es nicht wieder in den unendlichen Tiefen meines Hirnchaos verschwindet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s