Zivilcourage… oder so. [6.6.12]

Vorhin gab es nach dem Tae kwon-do einen [im Nachhinein irgendwie lustigen] Zwischenfall. Im betreffenden Moment allerdings war mir nicht nach Lachen zumute.

Léon benutzte, wie es derzeit groß in Mode ist, den am Schiebergriff des Reißverschlusses befestigten Stoffstreifen als Lutscher. Momentan muss alles herhalten, T-Shirts, Pullis, Spielsachen, natürlich auch Finger, im äußersten Notfall geht auch ein Fußzeh [faszinierend wie beweglich der Kerl ist O_O]. Jedenfalls kann ichs nicht ab wenn er das macht, und mir riss vorhin der Geduldsfaden. Etwas unsanft zog ich ihn im Pulk [ein Stückchen!] beiseite und informierte ihn in hochgradig gereiztem Tonfall darüber, dass ich ihm einen Schnuller kaufen werde, wenn ich das bei ihm nochmal sehen sollte.

Dies bekam wohl ein anderes Mädchen mit. Schätzungsweise dritte oder vierte Klasse. Vielleicht auch fünfte, ich kann das nicht einschätzen. Ich nehme an, sie wollte ihm helfen, dem armen Kerlchen, und informierte mich darüber, dass ein Junge in seinem Alter doch wohl keinen Schnulli mehr bräuchte. Ich hab etwa drei Sekunden lang nicht glauben können, dass ein Kind die Dreistigkeit besitzt, sich einzumischen in eine erzieherische Angelegenheit zwischen Mutter und Kind. Da stand dann aber doch das Mädel hinter mir und guckte mich erwartungsvoll an, also antwortete ich ihr in noch recht gleichgültigem Tonfall: „Wies aussieht braucht er wohl doch einen.“ und beließ es erst mal dabei. Für mich war das Thema erledigt, für das Mädel aber wohl noch nicht. „Der ist doch fünf oder sechs, der braucht sicher keinen mehr.“

*was du nich sagst…*

Ich fragte sie augenrollend ob sie gerade ernsthaft mir was über Erziehung erzählen wolle. Ihre Antwort haute mich schier aus den Latschen: „Manchmal liegts auch an den Eltern…“

Das arme Kind konnte ja nicht wissen, WIE verdammt genau ich das weiß, und dass sie gerade den empfindlichsten Nerv getroffen hat den man bei mir überhaupt treffen kann. Jedenfalls wies ich sie darauf hin, dass sie weder mich noch ihn kenne, und dass sie daher besser den Ball flach halten solle und ließ sie einfach stehen.

Also, rückblickend muss ich sagen, die Kleine hat echt Schneid; wobei ich glaube, dass man sich als Schüler in der Kampfsportschule schon ein bisschen sicher fühlt und vielleicht auch aus Solidarität zu einem der „Kleinsten“ hält wenn der von Mama eins auf den Deckel kriegt.

Von daher, klar, man kann ihr ja nicht böse sein. Nur das mit dem Timing und dem richtigen Ton muss sie noch üben. Naja. Sie hat ja noch Zeit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s