Gedanken. [15.4.12]

Mein Dad  und ich. Das ist ein Thema für sich; auch jetzt noch, Jahre nach seinem Tod. Was mich angeht, ist es ein großes Thema. Vielleicht mein „Männer-Thema“ überhaupt. Wie´s bei ihm war, werde ich nie erfahren.

Seit ich das Buch über Transaktionsanalyse lese, fühle ich mich wieder häufiger in meine Vergangenheit zurück versetzt… das Fallbeispiel des „netten Kerls“ las sich, als hätte der Autor mich beschrieben.

Ich versuche seit längerem schon, zu begreifen, was eigentlich genau abgelaufen ist, was schief gelaufen ist, warum es so kommen musste, das alles. Damit meine ich nicht in erster Linie den Krebs an dem Dad letztlich starb, sondern warum er derart unfähig war, uns Kindern damals Liebe, Geborgenheit und [positive] Aufmerksamkeit zu geben.

Seit ich mich mit meinen eigenen Eltern-Ich auseinander setze, sprich damit was meine Eltern mir vorgelebt haben bis sie sich trennten [und auch noch danach], verstehe ich immer mehr, was mich drängt alles zu hinterfragen und eine Erklärung oder zumindest eine neue, eine für mich verträglichere Sichtweise der Dinge zu finden. Mein Erwachsenen-Ich.

So fand ich heraus, dass ich einerseits ein über alle Maßen kritisches Eltern-Ich von meinem Vater vorgelebt bekam; hab ich etwas richtig gemacht oder besonders gut, wurde es nicht zur Kenntnis genommen; geschweige denn gelobt. Aufmerksamkeit gab es nur dann, wenn etwas falsch war, selbst bei Kleinigkeiten hagelte es Vorwürfe. Von meiner Mutter dagegen erlebte ich ein überfürsorgliches Eltern-Ich. Ich war ihr Lieblingskind; Zwei Extreme, „normal“ gab es nicht.

Weiters stellte ich fest, dass mein „Kindheits-Ich“ sehr angepasst ist. Es ist ängstlich und schüchtern. Es hungert nach Anerkennung und Aufmerksamkeit.

Der Autor behauptet, dass ein Mensch sein ganzes Leben lang die Dinge tut/tun wird, für die er von den Eltern gelobt [„gestreichelt“] wurde. Und dass diese Tätigkeit einen Menschen für den Rest seines Lebens in diesen Zustand des „Hochgefühls“ versetzen wird, wie er es tat als der Mensch noch Kind war.

[Fortsetzung folgt]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s