Jungs weinen nicht. [29.11.2011]

Oder doch?

Heute früh als ich meine Kids zum Kiga brachte, geschah etwas, worüber ich mich schier maßlos ärgerte.

Sohn und Tochter liefen voraus, wie immer, gemeinsam mit einem Kiga-Kumpel von Léon, der etwa in seinem Alter ist. Léon fiel wohl hin, und tat sich weh, oder erschreckte er sich einfach, was weiß der Geier, jedenfalls weinte er und rief nach mir. Sein Kumpel antwortete ihm etwas, woraufhin ich zuerst dachte, mich verhört zu haben. Doch er wiederholte es netterweise. „Léon, hör auf zu weinen, Jungs weinen nicht!

Ehe ich es recht mitbekam, antwortete ich seinem Kumpel, er solle nicht so einen Blödsinn verzapfen, Jungs dürfen sehr wohl auch mal weinen.

Und dann begann ich, mich zu fragen, wie weit eigentlich die Eltern heutzutage wirklich sind, mit der Antwort auf die Frage, ab wann ein Junge eine Heulsuse ist, wenn er sich erlaubt, Gefühle zu äußern.

Was tue ich, indem ich meinem Sohn erlaube, einfach mal Kind zu sein, Kind das traurig, wütend, über alle Maßen fröhlich, ausgelassen und auch mal so richtig laut sein darf. Und dies auch nach außen hin zu zeigen. Mache ich ihn damit zum Außenseiter? Zur Heulsuse, der von anderen Jungs ausgelacht, ja vielleicht sogar  gemobbt wird, ob seiner Gefühlsausbrüche?

Ich weiß es nicht. Natürlich kann ich nicht heute nicht in vollem Maße abschätzen, welche Konsequenzen meine Art der Weltanschauung bei meinen Kindern bewirken werden. Ich bin nach wie vor der Ansicht, dass Jungs genauso wie Mädchen das Recht haben sollten, ihren Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Liege ich damit wirklich so daneben?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s